Die Pneumatische Pulsationsmassage ist eine apparative Technik, bei der die Haut und das darunterliegende Bindegewebe massiert werden. Das Verfahren wird auch für die Lymphdrainage und das Schröpfen verwendet. Die Pneumatische Pulsationsmassage wird aber auch bei Muskelverspannungen, Tinnitus und bei Arthrose eingesetzt.

Diese Art der Massage wird als sehr angenehm und beruhigend empfunden. Im Vorfeld der Anwendung sollte die Haut mit geeigneten Cremes, Salben oder Ölen vorbehandelt werden. Nicht selten schlafen Klienten während der Behandlung ein. Vor und nach der Pneumatischen Pulsationsmassage sollte viel Wasser getrunken werden.

Für jeden Anwendungsfall gibt es eigene Schröpfgläser oder Saugnäpfe. Für die Hände und das Gesicht können kleine Instrumente bzw. Aufsätze verwendet werden. Für Rücken, Nacken und Kniegelenke verwendet man größere Saugelemente.

Stefan Lackermeier
Heilpraktiker

Pin It on Pinterest

Share This